Dreikönigsgemeinde

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Dreikönigsgemeinde zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

Was mache ich, wenn...
Menümobile menu

Alt und Jung in der Südkita

Ab September wird der regelmäßig angebotene Kurs zur Förderung der deutschen Sprache unter neuer Leitung stattfinden.

Foto: privat

In der Südkita werden Kinder aus über 20 Herkunftsländern betreut. Viele von ihnen sprechen bei Eintritt in den Kindergarten kaum deutsch. Deshalb wird seit vielen Jahren ein Deutschkurs für Kinder mit Migrationshintergrund angeboten. Ab September wird der regelmäßig angebotene Kurs zur Förderung der deutschen Sprache unter neuer Leitung stattfinden. Helga Huhn (s. Foto), ehemalige Gemeindepädagogin der Dreikönigsgemeinde, wird ihren Einsatz zugunsten einer anderen, ähnlich anspruchsvollen Aufgabe im Gemeindebereich beenden.

Mehr als 10 Jahre war Helga Huhn federführend für Organisation und Durchführung der Kurse tätig. Sie und eine Gruppe lebenserfahrener, meist pensionierter Pädagoginnen und Lehrerinnen brachten zahllosen Kindern durch Spiel, Gesang und das Vorlesen von Bilderbüchern die deutsche Sprache näher.

Das bei den Kindern stets beliebte Angebot wird ab September in abgespeckter Form unter Leitung von Inge Geldner weitergeführt. Leider fehlt es an Nachwuchs bei den Lehrkräften. Wir suchen deshalb dringend Menschen aus der Gemeinde, die Lust und Zeit haben, sich in diesem Projekt einzubringen. Mit geringem Einsatz, dafür mit einem hohen Spaßfaktor, fördern Sie die gute Zusammenarbeit zwischen Gemeindemitgliedern und den Kita-Kindern mit ihren Familien: Jung und Alt wachsen zusammen.

Bei Interesse melden Sie sich bitte in der Kita unter 069-684936 bei Herrn Schrader oder Frau Clarke.

Wir möchten uns ganz herzlich bei Frau Huhn für Ihr Engagement bedanken und freuen uns sehr, dass Frau Geldner das Projekt weiterführt. Auf eine gute Zusammenarbeit!

einblick

Katja Clarke und Detlef Schrader

 

 

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top