Dreikönigsgemeinde

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Dreikönigsgemeinde zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

Was mache ich, wenn...
Menümobile menu

Die Mainkita unter neuer Leitung

Foto: privatNatascha Gröll, neue Leitung der Mainkita

Sie ist 29 Jahre jung und schon seit 2015 Teil der Mainkita – zunächst als Auszubildende, dann als Ezieherin und nun als Leitung. Sie, das ist Natascha Gröll, die hier ihrer Kollegin Michaela Veerasingam rede und Antwort steht.

Herzlichen Glückwunsch zur Beförderung! Kannst Du uns sagen, was dir in der Arbeit mit den Kindern besonders viel Spaß macht?

Mir macht es Spaß, die kinder individuell auf ihrem Lebensweg zu begleiten und zu fördern. Mit den Kindern zu lachen und auf Spurensuche zu gehen, Dinge gemeinsam zu erleben und zu entdecken. Außerdem genieße ich den abwechslungsreichen Alltag. Was mir auch immer wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubert, ist das Strahlen der Kinder, wenn sie einen sehen – selbst wenn sie schon Schulkinder sind und man sie zufällig auf der Straße trifft.

Was sind Deine Stärken?

Ich habe Einfühlungsvermögen, eine gute Auffassungsgabe, bin strukturiert und ordentlich. Darüber hinaus besitze ich eine gute Portion Humor und bin handwerklich geschickt.

Womit kann man Dir eine Freude bereiten?

Mit einer Tasse Kaffee oder einem Glas Weizenbier. Humor ist etwas, das ich sehr schätze, außerdem genieße ich es, Zeit mit Freunden oder meinem Neffen und meiner Nichte zu verbringen. Ich liebe gute Bücher, Spaziergänge im Wald und nette Gespräche unter Kollegen.

Auf was freust Du Dich jetzt besonders?

Ich freue mich vor allem auf den Normalbetrieb nach Corona. Aber auch auf die neuen Aufgaben und Herausforderungen als Einrichtungsleitung und darauf, Neues zu lernen.

Michaela Veerasingam

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top