Dreikönigsgemeinde

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Dreikönigsgemeinde zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

Was mache ich, wenn...
Menümobile menu

Ab September 2019

Gerrit Nentwig - neuer Vikar in der Dreikönigsgemeinde

Foto: privatGerrit Nentwig

"Mein Name ist Gerrit Nentwig. Ich werde ab dem 1. September mein Vikariat in der Dreikönigsgemeinde beginnen."

Geboren 1974, bin ich „hibb de Bach“ in Frankfurt-Eschersheim aufgewachsen. Mit meiner Frau und unseren zehn und sechs Jahre alten Töchtern wohne ich inzwischen am Frankfurter Berg. Wenn mich nicht gerade die Kinder auf Trab halten, bin ich eine passionierte Leseratte, fahre gerne Fahrrad und koche gerne - ab und zu auch einmal selbstgeangelten Fisch.

Seit langem bin ich in der Emmausgemeinde engagiert. Von 1994 bis 1995 habe ich dort Zivildienst geleistet. 1997 wurde ich zum ersten Mal in den Kirchenvorstand gewählt, dem ich mit einer umzugsbedingten Pause von einer Wahlperiode seitdem angehöre. Seit dem Konfirmandenunterricht habe ich mich für Bibelkunde interessiert, und der Gottesdienstbesuch ist mir ans Herz gewachsen. Der Blick auf das Mysterium unseres Glaubens, der sich in der Liturgie öffnet, hat mich seitdem nicht losgelassen.

Nach dem Abitur habe ich mir nicht vorstellen können, einmal Pfarrer zu sein - der Talar erschien mir mit 19 Jahren noch zu groß. So habe ich Biologie studiert. Nach Diplom und Promotion habe ich drei Jahre in der Uniklinik gearbeitet. Danach wechselte ich in die pharmazeutische Industrie.

Losgelassen hat mich die Theologie aber nie; so habe ich Anfang 2002 eine Ausbildung als Prädikant begonnen und halte nun Gottesdienste in verschiedenen Frankfurter Gemeinden. Ich bin froh und dankbar, in der Verkündigung und auch im Kindergottesdienst tätig zu sein.

2015 nahm ich den Masterstudiengang Theologie auf, den die Universität Marburg für Quereinsteiger anbietet. In diesem Jahr habe ich das Studium mit einer Arbeit über die Möglichkeiten der Gottesdienstgestaltung bei abnehmender Kirchenbindung abgeschlossen.

Nun beginnt ein neuer Abschnitt, auf den ich mich sehr freue. Die ersten Monate werde ich überwiegend im Theologischen Seminar und im Schulpraktikum verbringen. Ich werde aber, so oft es geht, in die Gottesdienste kommen und bin schon jetzt gespannt auf Gespräche, Bekanntschaften und neue Eindrücke.

Gerrit Nentwig

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top