Dreikönigsgemeinde

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Dreikönigsgemeinde zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

Was mache ich, wenn...
Menümobile menu

Neues zu Ostern

Über den Haushalt der Gemeinde, die Renovierung des Gemeindebüros,die Beleuchtung der Bergkirche, die katholische Gemeinde und den Gemeindeblick.

Der Haushalt der Gemeinde für 2018 wurde vom Kirchenvorstand verabschiedet. Er hat mit den Kitas ein Gesamtvolumen von etwa 2,8 Mio €. Der reine Gemeindehaushalt ohne Kitas hat etwa einen Umfang 167.000 €. Insgesamt besteht in den kommenden Jahren ein Risiko struktureller Defizite für unseren Haushalt. Die Einnahmen schrumpfen wegen niedriger Zinsen und schwindender Anzahl Gemeindeglieder, während die Ausgabenwünsche und -erfordernisse vermutlich auf hohem Niveau weiter bestehen bleiben werden. Dieses Thema wird den Kirchenvorstand langfristig beschäftigen.

Die lange überfällige Renovierung des Gemeindebüros ist jetzt abgeschlossen. Wer in der letzten Zeit dort einmal vorbeigeschaut hat, wird gleich gemerkt haben, dass es nun viel heller, einladender und aufgeräumter wirkt. Außerdem sind jetzt die Fenster dicht, was für unsere Gemeindesekretärinnen sehr angenehm und für die Energiebilanz von Vorteil ist.

Die Beleuchtung der Bergkirche wurde nun installiert und in Betrieb genommen. Der Kirchenraum wirkt wie neu, und die Lichtsteuerung bietet viele neue Gestaltungsmöglichkeiten für den Kirchenraum. Außerdem wird auch hier die Energiebilanz künftig deutlich besser ausfallen.

In der Zeit von Juli 2018 bis Ostern 2019 wird die katholische Gemeinde, die ihren Gottesdienst in der Liebfrauenkirche feiert, wegen Renovierungsarbeiten sonntags ab 12.15 Uhr in der Dreikönigskirche zu Gast sein.

Ab Dezember dieses Jahres wird der Gemeindeblick auf durchgängigen Farbdruck umgestellt werden. Die Mehrkosten sollen unter anderem durch geringere Portoausgaben ausgeglichen werden. Hier hoffen wir sehr darauf, neue Austrägerinnen und Austräger für den Gemeindeblick zu gewinnen; das würde sehr helfen.

Pfarrer Thomas Sinning

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top