Dreikönigsgemeinde

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Dreikönigsgemeinde zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

Was mache ich, wenn...
Menümobile menu

25. Dezember

Weihnachtsoratorium

erster Weihnachtsfeiertag

Wer kennt sie nicht? Die fünf berühmten Paukenschläge der Musik-Geschichte. So beginnt das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach. Wobei schon diese Bezeichnung eigentlich verwirrend ist. Denn es handelt sich um kein geschlossenes Werk sondern um sechs einzelne Kantaten, die sich aufeinander beziehen und die Geschichte von Jesu Geburt erzählt. Also lassen Sie uns jauchzen und frohlocken und die Tage preisen.

J.S. Bach - Weihnachtsoratorium BWV 248 I "Jauchzet, frohlocket" (J. S. Bachstiftung)

Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging, dass alle Welt geschätzt würde. (Und diese Schätzung war die allererste und geschah zur Zeit, da Quirinius Statthalter in Syrien war.) Und jedermann ging, dass er sich schätzen ließe, ein jeglicher in seine Stadt. Da machte sich auf auch Josef aus Galiläa, aus der Stadt Nazareth, in das judäische Land zur Stadt Davids, die da heißt Bethlehem, darum dass er von dem Hause und Geschlechte Davids war, auf dass er sich schätzen ließe mit Maria, seinem vertrauten Weibe; die war schwanger. Und als sie daselbst waren, kam die Zeit, dass sie gebären sollte. Und sie gebar ihren ersten Sohn und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe; denn sie hatten sonst keinen Raum in der Herberge. (Lukas 2, 1-7)

Diese Seite:Download PDFDrucken

Weihnachtskalender 2020

Mit dem 24. Dezember ist es Weihnachten geworden und die Adventszeit beendet. Aber muss deshalb auch die kindliche Freude, jeden Tag ein neues Türchen öffnen zu dürfen, ebenfalls enden? Natürlich nicht! Wenn Sie mögen, begleiten wir Sie weiter durch die Weihnachtszeit. Alle Türchen bis zum 6. Januar finden Sie im Weihnachtskalender 2020.

 

to top