Dreikönigsgemeinde

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Dreikönigsgemeinde zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

Was mache ich, wenn...
Menümobile menu

Impulse für die Entwicklung der Gemeinde

Einladung zur Zukunftswerkstatt

"Die Dreikönigsgemeinde verändert sich.“ Mit diesem Satz leitete Ralf-Günter Werb seinen Beitrag in der letzten Gemeindeversammlung ein. Aber wie verändert sie sich? Oder besser: Wie sollte sie sich verändern? Um das herauszufinden, hat sich eine Perspektivgruppe gebildet, zu der auch Ralf-Günter Werb gehört.

Die Gruppe möchte mögliche Weiterentwicklungen der Gemeinde ausarbeiten. Um aus vielen Perspektiven Impulse zu bekommen, ist eine Zukunftswerkstatt geplant. Gemeindeglieder, Haupt- und Ehrenamtliche sowie Menschen mit Blick von außen kommen zusammen, um gemeinsam Zukunftsideen für die Dreikönigsgemeinde zu entwickeln. An diesem Tag geht es hauptsächlich ums Zuhören.

Weitere Informationen gibt es bald auch auf der Homepage www.dreikoenigsgemeinde.de, im Gemeindebüro und im nächsten Gemeindeblick.

Heinz Uphoff

Wer Interesse daran hat, die Zukunft der Gemeinde mitzugestalten, sollte sich diesen Tag unbedingt in den Kalender eintragen.

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Gemeinde,

schön, dass Sie sich heute zur Gemeindeversammlung eingefunden haben. Aber mit Verlaub – sind das schon alle an der Dreikönigsgemeinde interessierten? ca. 5.700 Gemeindeglieder haben wir – 850 Sitzplätze hat die Dreikönigskirche und wie viele Plätze sind jetzt besetzt?

Wir fragen uns: Warum ist das so? warum sprechen wir nicht mehr Personen in unserer Gemeinde und in unserem Stadtteil an? Was macht Kirche interessant? Was verbinden die Menschen mit Glauben und Gemeinde? Wie wird die Kirche wahrgenommen und was macht sie aus in einer Großstadt wie Frankfurt? Diese und ähnliche Fragen stellen wir uns nicht nur als Gemeindeleitung immer wieder.

Die Stadtgesellschaft verändert sich ständig und mit ihr die Dreikönigsgemeinde. Eines der Stichworte heißt demografischer Wandel. Damit ist für die Kirchengemeinden nicht nur das älter Werden der Mitglieder gemeint. Mit der Zunahme des Anteils der Rentner werden die Kirchensteuereinnahmen zurückgehen. Dies werden wir im Haushalt und bei den Projekten merken, die wir leisten und umsetzen können.

Auch mit dem endgültigen Wegfall der halben befristeten Pfarrstelle am 31.12.2019 beginnt ein Veränderungsprozess. Ende 2023 bzw. Mitte 2024 werden unsere langjährigen Pfarrer Thomas Sinning und Jürgen Seidl in Rente gehen und damit wird sich das Pfarrteam deutlich verändern.

Formate, die Menschen in der heutigen - immer digitaler werdenden - Gesellschaft ansprechen, verändern sich. Natürlich wird unser Gottesdienst zentraler und integraler Bestandteil des Gemeindelebens bleiben. Doch welche Formen der Besinnung und des Zusammentreffens wird es in der Zukunft auch geben? Wie sprechen wir die unterschiedlichen Generationen an? Wie vernetzen wir uns mit Menschen und Institutionen im Stadtteil? Welchen Beitrag können wir in den neu entstehenden Quartieren wie dem Henninger Areal leisten?

Es sind Fragen wie diese, die uns auf dem Weg in die Zukunft begleiten. Hier gilt es, sich in Gesprächsrunden, in Leitungskreisen und im Kirchenvorstand Gedanken zu machen.

Ein Anstoß zu solchen Gesprächsrunden soll eine „Zukunftswerkstatt“ sein. An einem Samstag – voraussichtlich im Oktober – wollen wir unter Leitung eines externen Moderators mit Ihnen, weiteren interessierten Gemeindemitgliedern und mit Gästen aus der Stadtgesellschaft zusammenkommen, um Ideen zu sammeln und Gedanken auszutauschen. Wir wollen zuhören, was Sie sich von Kirche erhoffen, wo und wie sie die Dreikönigsgemeinde brauchen und wo wir uns als Gemeinde sinnvoll vernetzen können.

Gemeinsam wollen wir Zukunftsphantasien für unsere Gemeinde entwickeln. Wir freuen uns auf Ihre Gedanken und den Austausch.

Und damit Sie bereits jetzt Ihre Fragen loswerden können und vielleicht mit uns auch schon ins Gespräch kommen, stehen Anke Sypli, Heinz Uphoff, Frank Pauly und ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Vielen Dank.

(Gemeindeversammlung am 10.03.2019)

 

 

Diese Seite:Download PDFDrucken

Termine

  • Zukunftswerkstatt: 19. Oktober 2019, 10 bis 16 Uhr, Gemeindezentrum Tucholskystraße

Zeitplan am 19.10.2019

    to top