Dreikönigsgemeinde

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Dreikönigsgemeinde zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

Was mache ich, wenn...
Menümobile menu

„schaut hin“ – der Ökumenische Kirchentag digital und dezentral

Fundus der EKHNZwei junge Frauen freuen sich auf den 3. Ökumenischen Kirchentag 2021 in Frakfurt am Main.

Nach langen Planungen hin und her, ob und wie ein Kirchentag unter Pandemiebedingungen durchgeführt werden kann, ist nun klar: Der Ökumenische Kirchentag wird digital und dezentral.

Im Fernsehen übertragen wird ein Kirchentagsgottesdienst an Christi Himmelfahrt, 13. Mai um 10 Uhr in der ARD, ebenso der Schlussgottesdienst am Sonntag, 16. Mai, um 10 Uhr im ZDF.

Dazwischen gibt es für alle, die mit Computer, Tablet oder Smartphone ausgestattet sind, über das Internet jede Menge interessanter Angebote, z.B. Vorträge, Bibelarbeiten, Diskussionsrunden, Workshops u.v.m. Auf der Internetseite www.oekt.de finden Sie die genaue Übersicht.

Neben den vielen digitalen Angeboten, die wir am Bildschirm verfolgen können, wird es in unserem Gemeindegebiet auch einige Einladungen vor Ort geben:

Wenn Sie den Fernsehgottesdienst an Christi Himmelfahrt um 10 Uhr nicht allein anschauen möchten, sondern ihn vielleicht mit einem Spaziergang im Frankfurter Stadtwald oder einer anschließenden Turmbesteigung des Kirchturms der Bergkirche verbinden wollen, sind Sie eingeladen, den Gottesdienst, den wir in der Bergkirche an eine Leinwand werfen, gemeinsam mit anderen anzusehen (natürlich nach den geltenden Abstands- und Maskenregeln).

Auch am Sonntagvormittag um 10 Uhr wird es neben einem Gottesdienst in der Dreikönigskirche in der Bergkirche wieder die Gelegenheit geben, den Schlussgottesdienst aus dem Fernsehen gemeinsam auf einer Leinwand anzuschauen.

Am Samstagabend, dem 15. Mai, um 19 Uhr greifen wir einen Vorschlag des Ökumenischen Kirchentags auf: Pater Gaby, Pastoralreferent Martin Kestler und Pfarrerin Silke Alves-Christe gestalten in ökumenischer Verbundenheit einen Gottesdienst in der katholischen Kirche St. Wendel:

„Kommt und seht!“ – Christus lädt ein! Eucharistiefeier im Rahmen des Ökumenischen Kirchentags.

Viele hatten gehofft, dass es beim ökumenischen Kirchentag eine gegenseitige Einladung zu Eucharistie und Abendmahl geben wird, also eine ökumenische Gastfreundschaft, wie sie ja von evangelischer Seite schon lange gilt und immer wieder an katholische Christen ausgesprochen wird.

Trotz mutiger Vorstöße des katholischen Stadtdekans und auch des Limburger Bischofs hat Rom das explizite Aussprechen der eucharistischen Gastfreundschaft verhindert. Aber immerhin lautet nun die offizielle Formulierung des Ökumenischen Kirchentags: „Die individuelle Gewissensentscheidung in Bezug auf die Teilnahme an Eucharistie oder Abendmahl wird geachtet.“

Nur wenn wir solche kleinen Schritte nicht verachten, sondern konsequent miteinander gehen, dürfen wir hoffen, dass einmal größere, überzeugendere Schritte folgen werden.

So sind Sie herzlich eingeladen, sich ab Montag, 3. Mai auf der Internetseite von St. Bonifatius online für einen der 80 Sitzplätze in diesem Gottesdienst in St. Wendel anzumelden. Wenn nötig, wird unser Gemeindebüro telefonisch dabei gern behilflich sein.

Pfarrerin Silke Alves-Christe
Vikar Dr. Simeon Gerrit Nentwig

Diese Seite:Download PDFDrucken

Videos und Infos zum Nachschauen

Oratorium EINS - Uraufführung

zufinden im Netz auf oekt.de (nur mit Konto)

to top