Dreikönigsgemeinde

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Dreikönigsgemeinde zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

Was mache ich, wenn...
Menümobile menu

Gemeindeblick

Editorial Oktober/ November 2021

eed.de; CCcreativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/d BY-SA 4.0 Städel Museum, Frankfurt

Liebe Leserinnen und Leser,

das Bild von Max Beckmann auf dem Titel dieser Ausgabe steht im Kontrast zur gegenwärtigen Ansicht unserer Dreikönigskirche, deren Turm von einem mächtigen Gerüst umhüllt ist und von Grund auf saniert wird. Der Kontrast macht auch gleichzeitig deutlich, dass beides wichtig ist: Bewahren und Erneuern, Kontinuität und Wandel.

Das gilt nicht allein für ein Kirchengebäude, sondern erst recht für das, was sich in seinem Inneren abspielt. Auch wir als Kirchengemeinde haben die Aufgabe, den Glauben an Jesus Christus und seine frohmachende Botschaft zu bewahren. Doch gelingen kann das nur, wenn wir auch die Veränderungen der Gegenwart, die Herausforderungen auf gesellschaftlicher und auf geistlicher Ebene wahrnehmen und annehmen.

Dieser Aufgabe stellt sich für die kommenden sechs Jahre der neu gewählte Kirchenvorstand, der zu zwei Dritteln aus erfahrenen und zu einem Drittel aus neu gewählten Mitgliedern besteht. Am 12. September wurde er im Gottesdienst in sein Amt eingeführt.

Wichtige Aufgaben liegen vor uns in den kommenden Jahren: die Neubesetzung von Pfarrstellen, die kluge Verwaltung der knapper werdenden Mittel, das Entwickeln neuer Wege der Kommunikation des Evangeliums und vieles mehr.

Meine Bitte: Unterstützen Sie die Arbeit der Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher mit konstruktivem Interesse, mit aktiver Teilnahme am Gemeindeleben und nicht zuletzt mit Ihrem Gebet.

Es grüßt Sie zuversichtlich Ihr Pfarrer

Pfarrer Thomas Sinning

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top