Dreikönigsgemeinde

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Dreikönigsgemeinde zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

Was mache ich, wenn...
Menümobile menu

10.04.2022 drk_jb

Ostern bewegt

An Ostern bekommt das Leben eine neue Richtung. An Ostern siegt das Leben. Ein Grund zu singen, zu lachen und zu tanzen.

20.03.2022

Zorn - Leserbrief und Antwort des Verfassers zum Tiefblick der letzten Ausgabe

"Das Lesen des Artikels ‚Zürnt ihr, so sündigt nicht; lasst die Sonne nicht über eurem Zorn untergehen‘ hinterlässt mich nachdenklich."

26.02.2022 drk-rgw

Friedensgebet

Das Ökumenische Abendgebet, das wir im Frühjahr 2020 als Gebet in Zeiten der Pandemiekrise begonnen hatten, führen wir nun als wöchentliches Friedensgebet weiter. In unserem Entsetzen über den menschenverachtenden Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine und in unseren Bitten für die leidenden Menschen in den bombardierten Städten und auf der Flucht verbinden wir uns mit den Gebeten, die natürlich auch die Opfer dieses Krieges selbst vor Gott bringen.

21.01.2022 drk_jb

Zürnt ihr, so sündigt nicht; lasst die Sonne nicht über eurem Zorn untergehen.

Manchmal genügt ein falsches Wort. Es trifft mich, es ärgert mich, und ich kann nicht mehr an mich halten.

25.11.2021 drk_jb

Freue dich und sei fröhlich, du Tochter Zion! Denn siehe, ich komme und will bei dir wohnen, spricht der HERR.

 

Kann dieser Aufruf zu Freude und Fröhlichkeit uns herausreißen aus den Sorgen, Ängsten und Enttäuschungen, in die uns die rasant anwachsende vierte Welle der Pandemie...

 

02.10.2021 drk_jb

Gedanken zur Dankbarkeit – zum Erntedankfest

Es gibt Größeres als unser eigenes Können. Dankbarkeit hält das Leben offen für Gott.
Neige, Herr, dein Ohr und höre! Öffne, Herr, deine Augen und sieh her! 2 Kön 19,16

24.07.2021 drk_jb

Monatsspruch für August

Da, wo ich an meine Grenzen stoße, darf ich wissen: ich bin nicht allein. Genau diese Erfahrung hat der König Hiskia gemacht, als er vor 2700 Jahren in Juda mit der Bedrohung durch das mächtige assyrische Reich konfrontiert war. „Neige, HERR, dein Ohr und höre! Öffne, HERR, deine Augen und sieh her!“ ruft Hiskia, als er als Zeichen seiner Verzweiflung seine Kleider zerrissen hat und mit einem Sack bekleidet im Tempel zu Gott betet.

28.05.2021 drk_jb

Herdenimmunität

Erstaunlicherweise führt uns gerade die Erfahrung der Pandemie zu einer Wiederentdeckung der „Herde“ und der Sicherheit und des Schutzes, die in ihr entstehen können.

22.03.2021 drk_jb

„Christus ist das Ebenbild des unsichtbaren Gottes, der Erstgeborene vor aller Schöpfung“

Kraft für die Schwachen – trotz Schwäche

31.12.2020 drk_jb

Audio-Predigt zum Altjahrsabend: Bei Tag und bei Nacht

Audio-Predigt gehalten von Pfarrerin Silke Alves-Christe zum Gottesdienst am Altjahrsabend am 31.12.2020 aus der Bergkirche.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top